Unternehmensberatung aus Kiel

Marcel Knepper

Wirtschaftsingenieur (Master)

Schon in meinem früheren Beruf als Gemüsegärtner hatte ich die Leidenschaft konstruktiv Prozesse zu verändern. Dies inspirierte mich etwas zu lernen mit dem ich Unternehmen helfen kann Prozesse nachhaltig zu optimieren. Schnell wurde mir klar, dass man auch an die Grenzen des Veränderungswillens stößt. Denn „Wat de Buer nich kennt, dat frett he nich“.

Mittlerweile weiß ich, dass dies nicht ausschließlich an den Mitarbeitern liegt, sondern ein natürlicher Teil der Systeme ist, hierzu gehören:

    • der wirtschaftliche Druck

    • die arbeitsrechtlichen Regelungen

    • die gesellschaftlichen Anforderungen

Daher ist es mir ein großes Anliegen die Veränderungen unter Einbindung der Mitarbeiter zu planen und durchzuführen.

3

Meine Tools sind:

Optimierung von Administrations- und Innovationsprozessen
Makigami, Prozessmapping
Durchlaufzeitreduzierung bis zu 50%

TPM / Autonome Instandhaltung
OEE Optimierung bis zu 20%

SMED Workshops
Reduzierung von Bearbeitungszeiten bis zu 60%
Rüstzeitreduzierung bis zu 80%

Wertstromanalysen / -design
Bestandssenkungen bis zu 70%
Pull-Einführung (Kanban, Supermarkt etc.)

Optimierung von Arbeitsplätzen und Fertigungsabläufen
Auslastungsdiagramm, 5S, Poka Yoke, One-Piece-Flow, Zellenfertigung

 

Bevorzugt arbeite ich in Netzwerken und Kooperationen. Dadurch kann man wertvolle Synergien gewinnen. Mein Netzwerk besteht derzeit aus Coaches, Unternehmensberatungen und Illustratoren. Ich habe großes Interesse dieses Netzwerk weiter auszubauen.

SMED2

Thomas Klatt arbeitete zunächst über 20 Jahre als freiberuflicher Journalist bevor er sich 2015 als zertifizierter Coach selbstständig machte. Seine beruflichen Schwerpunkte sind die Begleitung von Veränderungsprozessen in Unternehmen (Leadership Management) und bei Privatpersonen. Maßnahmen wie die Vorbereitung und Umsetzung von Mitarbeiter- und Konfliktgesprächen, das Coachen von Führungskräften oder Teambuilding sind ebenso Bestandteil seiner Arbeit wie ein nachhaltiges Emotionsmanagement bei seinem Klientel.

thomas-klatt-foto

Freya Schlapkohl
Studentische Aushilfskraft
Bachelor Studentin „Öffentlichkeitsarbeit &
Unternehmenskommunikation“

„Wer vorankommen will, braucht Rückenwind“ (Kunze)

Ein Leitsatz der nicht nur zu mir als Nordlicht passt, sondern
auch eine ideale, berufliche Orientierung bietet.
Schon durch meine sozialpädagogische Berufserfahrung habe
ich erfahren, wie wir es schaffen können, durch Unterstützung
von außen und Teamgeist erfolgreich voranzukommen.

In meinem Studium ist die Optimierung von Strukturen und
Konzepten, vor allem im digitalen Kontext, ein großer
Bestandteil.

Ich freue mich darauf, wertvolle Impulse zu setzen und
gemeinsam neue Wege zu beschreiten.

Freya

Kontakt

Wie Sie Deutero-Training kontaktieren können

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Nutzung von Daten sind im Reiter "Datenschutz" zu finden.

Schließen